Projektübersicht

Wir sind ein gemeinnütziger Verein und bieten Seminare für Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Familien an. In allen Seminaren geht es darum, durch Naturverbindung die Lücken in unserem Gesellschaftsnetz wieder sinnvoll zu beleben. Dadurch unterstützen wir den großen Wandel dieser Zeit und stellen altes Wissen für eine gesunde Welt zur Verfügung. Wir widmen unsere Arbeit einer Gesellschaft mit glücklichen Kindern, kraftvollen Jugendlichen, Erwachsenen und nicht zuletzt einer gesunden Natur.

Kategorie: Corona Hilfe
Stichworte: Corona, Spende, Wildnisschule Wildeshausen, Wildnisschule, Umweltbildung
Finanzierungs­zeitraum: 08.05.2020 11:48 Uhr - 07.06.2020 23:59 Uhr

Worum geht es in diesem Projekt?

In unseren Wildnisseminaren begleiten wir Menschen in ihre ureigene Verbindung zur Natur. Wir möchten erfahrbar machen, dass die Erde alles bereitstellt, was wir brauchen und sie uns unser eigentliches zu Hause schenkt.
Altes Wissen - dabei handelt es sich zum einen um Handwerkstechniken und Survival Wissen unserer Vorfahren, ebenso um kulturelle Elemente, die uns helfen friedlich in Gemeinschaften (z.B. (Firmen-) Teams, Familien, Beziehungen, Schulklassen) zu leben. Dazu gehören Fertigkeiten der Kommunikation, das Selbstverständnis der Generationen in indigenen Kulturen, das zyklische Denken von verschiedenen Naturvölkern der Erde, das Lehren von Wissen bevor es Schulen gab u.v.m.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Unsere Arbeit ist den gesunden Beziehungen zwischen Mensch und Natur gewidmet.
Unsere Arbeit ist für Menschen aller Altersgruppen:
- Schulklassen
- Familien
- Kinder
- Erwachsene
- Ausbildungen und Fortbildungen im Bereich: Wildnispädagogik, Ritualarbeit, naturverbundene Führung, Gemeinschaftsbildung, Musik und Naturverbindung

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Durch die Corona-Krise und das damit verhängte Versammlungsverbot konnten wir den Seminarbetrieb in diesem Jahr nicht aufnehmen und haben große finanzielle Einbußen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Wir verwenden die Spenden für anfallende laufende Kosten, die z. Zt. nicht abgedeckt sind. Das sind Miete, Pacht, Bürokosten, Honorare und Löhne.
Falls wir von den Spenden etwas übrig haben sollten, werden wir sie weitergeben an Projekte, die uns am Herzen liegen:
„Rettet die Naturvölker e.V.“ und Azalay e.V.

Wer steht hinter dem Projekt?

Unsere Wildnisschule ist getragen von einem großen Kreis ehrenamtlicher Unterstützer*innen, die immer freudig anpacken, mehreren engagierten Honorarkräften, unsere Köchin Gisela, die mit Liebe kocht, Ulrike, die kompetent das Büro führt, Jens, der die Klassenfahrten und Kinder-Camps leitet und Myriam Kentrup und Judith Wilhelm in der Leitung der Wildnisschule und den Weiterbildungen, alles eingebunden in einem Verein, der den Rahmen bietet. Nicht zuletzt sind wir eingebunden in ein Netzwerk von Wildnisschulen, denen die Natur, Gemeinschaft und ein gutes Miteinader am Herzen liegen.